Ich leiste bei weitem wichtigere Arbeit in einem Monat, als ein Fußballspieler im ganzen Jahr, und verdiene dennoch keine Millionen. Mit welcher Rechtfertigung?! Es gibt weitaus sinnvollere Dinge, in die man sein Geld investieren sollte und eigentlich müsste, statt in millionenschwere Sportler und deren Fanartikel. Ich finde deshalb nicht, dass diese „Millionäre in Turnhosen“ unser Land und dessen Bevölkerung repräsentieren, wenn letztere schon zu einem Großteil am Existenzminimum leben muss.

Silvana Frank
Altenpflegerin und Mitglied im Spektrum aufrechter Demokraten